Warum ich schreibe…

Zunächst ist der Grund ganz simpel: hinten auf unserem Wohnwagen ist ein Aufkleber angebracht, auf dem steht natürlich „www.fluchtzwerg.info“. Da ich es hasse Aufkleber jeglicher Art zu entfernen, und man diese nach meiner Erfahrung nie so abziehen kann dass man es nicht sieht, sollte er bleiben. Aber was macht eine URL ohne Inhalt für einen Sinn?

Und so kam ich auf die Idee, unsere Erlebnisse zu verschriftlichen, in erster Linie für mich selber, in zweiter Linie für alle die Spaß daran haben, solche Erzählungen zu lesen.

Wie oft haben wir schon mit unseren Campingfreunden zusammen gesessen und vergangene Campingtouren Revue passieren lassen. Und immer wieder passierte dasselbe, wir konnten uns manchmal nicht genau erinnern. „Wo haben wir den Feuersalamander gesehen? Im Ahrtal?“ „Nein, das war in Malmedy!“ „Wann waren wir denn in Malmedy?“ „Ich glaube voriges Jahr?!“ „Ist das nicht schon zwei Jahre her?“

Diese Fragen werden wir in Zukunft beantworten können, da ich jetzt alles schriftlich festhalte und die Erlebnisse sich dadurch fester einprägen.

Ich bin auf den Geschmack gekommen, das Suchen nach den richtigen Formulierungen macht mir richtig Spaß. Das Schreiben ist mein zweitliebstes Hobby nach dem Fotografieren geworden.

An dieser Stelle möchte ich besonders  bei meinem Mann für seine Geduld und sein Verständnis bedanken, weil ich viele Stunden am PC verbrachte um diese Seite zu erstellen.

Mein nächster Dank geht an Silvana Brangenberg, die mir mit fachlichem Rat bei der Einrichtung dieses Blogs zur Seite stand.

Bedanken möchte ich auch bei Familie Stern, die uns den „Fluchtzwerg“ überlassen hat. Und auch Herr Stern war mir bei der Übernahme der Domain und der Einrichtung der Seite sehr behilflich.

Mein letztes Dankeschön gilt den Lesern, die hoffentlich Spaß daran haben, unsere Unternehmungen mit dem Adria Action zu verfolgen.

Ganz lieben Dank Euch allen! ♥